Typische Inhaltsstoffe
von Nahrungs­ergänzungsmitteln

Vitamine

Zu den am häufigsten verwen­deten Nahrungs­er­gän­zungs­mit­teln gehören Vitamine. Eine ausrei­chende Vitamin­zu­fuhr ist beson­ders wichtig für einen funk­tio­nie­renden Stoff­wechsel. Es werden vor allem Nahrungs­er­gän­zungs­mittel mit den folgenden Vitaminen verkauft:

  • Vitamin A
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Vitamin K
  • B‑Vitamine
  • Vitamin C
  • Biotin
  • Folsäure
  • Niacin
  • Panto­then­säure

Mine­ral­stoffe

Bei einem Mine­ral­stoff handelt es sich um Mikro­nähr­stoffe, die in pflanz­li­chen und tieri­schen Lebens­mit­teln vorkommen. Mine­ral­stoffe erfüllen verschie­denen Funk­tionen im Stoff­wechsel und hier werden die folgenden beson­ders in Form von Nahrungs­er­gän­zungs­mit­teln verkauft:

  • Calcium
  • Kalium
  • Magne­sium
  • Eisen
  • Jod
  • Fluor
  • Zink
  • Selen

Weitere Inhalts­stoffe

  • Im Sport­be­reich wird häufig Kreatin zum Muskel­aufbau als Nahrungs­er­gän­zungs­mittel einge­nommen, denn es handelt sich um eine Amino­säure, die Muskel­ge­webe mit Energie versorgt. Eine weitere Amino­säu­re­ver­bin­dung, welche häufig als Nahrungs­er­gän­zungs­mittel verwendet wird ist L‑Carnitin. Sie setzt sich aus Lysin und Methionin zusammen und spielt eine wich­tige Rolle im Energiestoffwechsel.
  • Ein weiteres beliebtes Nahrungs­er­gän­zungs­mittel ist Coenzym Q10, welches für die Produk­tion von Energie in den Mito­chon­drien verant­wort­lich ist.
  • Omega-3-Fett­säuren gehören zu den unge­sät­tigten Fett­säuren und werden häufig als Nahrungs­er­gän­zungs­mittel genommen, vor allem wenn wenig fettiger Fisch, sowie bestimmte pflanz­liche Öle konsu­miert werden.
  • Nahrungs­er­gän­zungs­mittel mit Chon­droi­t­in­sulfat werden häufig von Menschen mit Arthrose genommen, da es sich hier um einen Stoff handelt, der in den Knor­pel­zellen gebildet wird und die Beschwerden lindern soll.

Vorgaben des Lebensmittelrechts in Deutschland

  1. Lebens­mittel-Infor­ma­tions-Verord­nung (LMIV)

    Die Verord­nung (EU) Nr. 1169/2011 beinhaltet die allge­meinen Kenn­zeich­nungs­vor­schriften für alle Lebens­mittel und demnach auch Nahrungs­er­gän­zungs­mittel. So sind bei diesen ebenso die verpflich­tenden Angaben wie z.B. ein Zuta­ten­ver­zeichnis, das Mindest­halt­bar­keits­datum, die Füll­menge und der Name des Herstel­lers anzu­geben. Jedoch gilt bei Nahrungs­er­gän­zungs­mit­teln nicht die verpflich­tende Dekla­ra­tion der Nähr­werte nach Artikel 29 – 35. 

  2. Nahrungs­er­gän­zungs­mit­tel­ver­ord­nung

    Die Nahrungs­er­gän­zungs­mit­tel­ver­ord­nung (NemV) regelt das Inver­kehr­bringen von Nahrungs­er­gän­zungs­mit­teln in der EU. Hier sind eben­falls spezi­elle Anfor­de­rungen für die Kenn­zeich­nung von Nahrungs­er­gän­zungs­mittel aufge­listet. Zum Beispiel muss das Produkt den Hinweis Nahrungs­er­gän­zungs­mittel“ aufweisen. Weitere Hinweise sind verpflich­tend. Diese müssen besagen, dass

    • die ange­ge­bene empfoh­lene tägliche Verzehrs­menge nicht über­schritten werden darf,
    • Nahrungs­er­gän­zungs­mittel nicht als Ersatz für eine ausge­wo­gene und abwechs­lungs­reiche Ernäh­rung verwendet werden sollten,
    • die Präpa­rate außer­halb der Reich­weite von kleinen Kindern zu lagern sind.
  3. Richt­linie 2002/46/EG des euro­päi­schen Parla­ments und des Rates

    Die Richt­linie 2002/46/EG legt fest, welche Vitamine und Mine­ral­stoffe in Nahrungs­er­gän­zungs­mit­teln verwendet werden dürfen. Laut Artikel 6 der Verord­nung sind aber auch andere Nähr­stoffe, wie Amino­säuren, essen­ti­elle Fett­säuren, Ballast­stoffe sowie Pflanzen- und Kräu­ter­ex­trakte als Inhalts­stoffe zulässig. Diese sind jedoch hier noch nicht geregelt. 

  4. Verord­nung über nähr­wert- und gesund­heits­be­zo­gene Angaben über Lebensmittel

    In der Verord­nung (EG) Nr. 1924/2006 sind die nähr­wert- und gesund­heits­be­zo­genen Aussagen, soge­nannte Health Claims“, die laut Lebens­mit­tel­recht auf der Verpa­ckung eines Produktes ange­bracht werden dürfen aufge­führt. Unter einer gesund­heits­be­zo­genen Angabe versteht man eine Angabe, die einen Zusam­men­hang zwischen eines Lebens­mit­tels und der Gesund­heit herstellt. 

  5. Verord­nung zur Fest­set­zung der Höchst­ge­halte für Kontaminanten

    In Verord­nung (EG) Nr. 1881/2006 werden die Höchst­werte für bestimmte Konta­mi­nanten in Lebens­mit­teln fest­ge­legt. So kann sicher­ge­stellt werden, dass Nahrungs­er­gän­zungs­mittel keine uner­wünschten Konzen­tra­tionen an z.B. Schwer­me­talle enthalten.

nahrungsergänzungsmittel mosh moah DSC 6685

Analysen von Nahrungsergänzungsmitteln durch die Tentamus Group

Die Labore der Tentamus Group sind auf die Analyse von Nahrungs­er­gän­zungs­mit­teln spezia­li­siert. Wir unter­su­chen Proben auf deren Verkehrsfä­hig­keit und andere Para­meter hin, je nach Kunden­wunsch. Unsere Labore sind Ihr kompe­tenter Partner für die Analyse von charak­te­ris­ti­schen Inhalts­stoffen, sowie mögli­chen Rück­ständen und Konta­mi­nanten. Wir bieten Ihnen zudem mikro­bio­lo­gi­sche Unter­su­chungen und Über­nehmen die Kenn­zeich­nung Ihrer Präparate.

Bestim­mung der Inhaltsstoffe

Die Labore der Tentamus Group analy­sieren Ihr Nahrungs­er­gän­zungs­mittel auf die enthal­tenen Vitamine, Mine­ral­stoffe, Amino­säuren usw. So kann sicher­ge­stellt werden, dass Sie die Grenz­werte einhalten und nicht zu wenig oder zu viel von einem Inhalts­stoff in Ihrem Produkt ist. Die zuläs­sigen Höchst­mengen gewähr­leisten, dass sich eine zu hohe Dosie­rung eines Vitamins oder Mine­ral­stoffs nicht nach­teilig auf die Gesund­heit auswirkt und die posi­tive ernäh­rungs­spe­zi­fi­sche Wirkung erzielt werden kann.

Kenn­zeich­nungs­prü­fung

Das inter­na­tio­nale Kenn­zeich­nungs­team der Tentamus Group prüft die Gesamt­heit aller Angaben auf Ihren Etiketten oder Etiket­ten­ent­würfen auf deren Konfor­mität mit den gültigen lebens­mit­tel­recht­li­chen Vorgaben. In der Prüfung der Kenn­zeich­nung mit inbe­griffen ist hier die Prüfung auf Health-Claims, soge­nannte gesund­heits­be­zo­genen Aussagen. Diese sind wissen­schaft­lich begründet und es dürfen nur Health Claims verwendet werden, die in der Verord­nung (EG) 1924/2006 zuge­lassen sind.

Untersuchung auf Rückstände und Kontaminanten

Bei Rück­ständen handelt es sich um Reste von Stoffen, welche bei der Herstel­lung von Produkten verwendet wurden und sich even­tuell noch im Endpro­dukt befinden. Konta­mi­nanten können in ein Nahrungs­er­gän­zungs­mittel während der einzelnen Verar­bei­tungs­schritte, bei der Lage­rung oder durch Verun­rei­ni­gungen aus der Umge­bung gelangen.

Die Tentamus Group bietet umfas­sende Analysen Ihrer Produkte auf Rück­stände und Konta­mi­nanten, damit diese keine Grenz­werte über­schreiten. Zu den unter­suchten Stoffen gehören:

  • Aller­gene
  • Dioxine, PCBs und dioxin­ähn­liche PCBs
  • Lösungs­mittel
  • Mine­ral­öl­rück­stände
  • Myko­to­xine
  • Pflan­zen­schutz­mittel (über 600)
  • Poly­zy­kli­sche aroma­ti­sche Kohlen­was­ser­stoffe (PAK)
  • Schwer­me­talle
  • Tier­arz­nei­mit­tel­rück­stände

Lassen Sie Ihre Nahrungs­er­gän­zungs­mittel analy­tisch prüfen, damit Sie sichere und quali­tativ hoch­wer­tige Produkte auf den Markt bringen können.

Mikro­bio­lo­gi­sche Prüfungen

Die Tentamus Group bietet alle erfor­der­li­chen mikro­bio­lo­gi­schen Analysen für die Über­prü­fung der Sicher­heit Ihrer Nahrungs­er­gän­zungs­mittel an. Hier setzen die Labore sowohl auf herkömm­liche Methoden, als auch auf neuar­tige Analy­se­ver­fahren, um Verderb­nis­er­reger und Patho­gene zu bestimmen.

Übersicht der
Analytik Labore von Nahrungsergänzungsmitteln der Tentamus Group in Deutschland

Folgende Labore aus der Tentamus Group bieten Unter­suchungen von Nahrungs­er­gän­zungs­mit­teln in Deutsch­land an:

Ihr Datenschutz ist uns wichtig
Wir benutzen auf unserer Website Cookies. Einige sind essenziell, während andere uns helfen, die Nutzung der Website zu analysieren und Ihnen erlauben, uns über die Chat-Funktion zu kontaktieren. Sie können Ihre Entscheidung jederzeit ändern.
Datenschutzeinstellungen
Statistiken
Wir benutzen diese Technologien um die Nutzung dieser Website zu analysieren.
Name Google Analytics
Anbieter Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland
Zweck Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt.
Datenschutz-
erklärung
https://policies.google.com/privacy?hl=de
Cookie-Name _ga, _gat, _gid
Cookie-Laufzeit 2 Jahre
Kunden-Interaktion
Diese Technologien erlauben es Ihnen, uns über diese Website zu kontaktieren, z.B. über die Chat-Funktion.
Name LiveChat
Anbieter LiveChat Software S.A., ul. Zwycięska 47, 53-033 Wroclaw, Polen
Zweck Direkte Kundenkommunikation per Online-Chat über die API des Chat-Dienstes LiveChat.
Datenschutz-
erklärung
https://www.livechat.com/legal/privacy-policy/
Cookie-Name __lc_cid, __lc_cst
Cookie-Laufzeit 2 Jahre
Essenziell
Diese Technologien sind erforderlich, um die Kernfunktionalität der Website zu aktivieren.
Name Cookie Consent
Anbieter Eigentümer dieser Website, Impressum
Zweck Speichert die Einstellungen der Besucher, die in diesem Cookie-Banner ausgewählt wurden.
Cookie-Name ws_cookie_consent
Cookie-Laufzeit 1 Jahr