Lebensmittel Analyse Tentamus
  1. Home
  2. Laborleistungen
  3. Lebensmittelanalyse

Lebensmittelalyse

Lebensmittelanalysen werden in chemischen, instrumentellen und mikrobiologischen sowie molekularbiologischen Lebensmittellaboren professionell durchgeführt, um die Verkehrsfähigkeit und Sicherheit von Lebensmittelprodukten zu gewährleisten.

Vom Feld auf den Teller – die Labore der Tentamus Group sorgen für Lebensmittelsicherheit Ihrer Produkte entsprechend der geltenden gesetzlichen Bestimmungen und Verordnungen.

Welche Untersuchungen werden zur Lebensmittelanalyse herangezogen?

  • Mikrobiologische Untersuchung
    Lebensmittel müssen regelmäßig eine mikrobiologische Qualitätskontrolle durchlaufen. Enthalten Lebensmittel unerwünschte pathogene Keime, wie z.B. Salmonellen oder E.Coli, kann dies zum Verderb und zu gesundheitlichen Konsequenzen für den Verbraucher führen. Bei der mikrobiologischen Untersuchung testen die Auftragslabore der Tentamus Gruppe Ihre Produkte auf Unbedenklichkeit und Verkehrsfähigkeit. So können Sie als Lebensmittelhersteller für die Sicherheit Ihrer Produkte garantieren.

Mehr Informationen zur Mikrobiologische Untersuchung 

 

  • Chemische Analysen
    Mithilfe chemischer Untersuchungen werden Lebensmittel hinsichtlich ihrer Inhaltstoffe und Nährwerte (Fett, Eiweiß, Kohlenhydrate, Vitamine, Zusatzstoffe etc.) und der Richtigkeit der Angaben auf der Verpackung überprüft. Im Rahmen der Qualitätskontrolle von Lebensmitteln übernehmen unsere Auftragslabore die chemische Lebensmittelanalytik. Teil der Analysen sind außerdem Verkehrsfähigkeitsprüfungen, Prüfung der wertbestimmenden Anteile, sowie produktspezifische Prüfungen wie z.B. für Fleischprodukte oder Öle.

Mehr Informationen zu Chemischen Analysen

 

  • Sensorische Prüfung
    Eine sensorische Prüfung von Lebensmitteln wird mithilfe der menschlichen Sinne durchgeführt. Geschultes Personal untersucht das Lebensmittelprodukt auf Aussehen, Textur, Geruch und Geschmack. Die Eigenschaften der Produkte werden nach wissenschaftlichen Schemata analysiert. So erfolgt eine fundierte Qualitätskontrolle von Geschmack, Geruch, Textur und Aussehen eines Produktes.

Mehr Informationen unter Sensorische Prüfung 

 

  • Herkunftsanalytik
    Um mögliche Verfälschungen in Lebensmittelprodukten aufzudecken bzw. um die Authentizität eines Lebensmittels zu bestätigen, werden Herkunftsprüfungen durchgeführt. Diese Form der Lebensmittelanalytik erfolgt mittels Isotopenanalyse, da die sog. Isotopenverhältnisse an bestimmten Orten nahezu einzigartig sind. Die chemischen Eigenschaften eines Produkts tragen dazu bei, dessen Herkunft zu identifizieren und die Angaben auf dem Etikett zu bestätigen.

Weitere Informationen zur Herkunftsüberprüfung von Lebensmitteln

 

  • Kontamination von Lebensmitteln
    Kontaminationen und damit Verunreinigungen von Lebensmittel können durch pathogene Mikroorganismen, Allergene oder chemische Substanzen erfolgen. Um die Lebensmittelsicherheit sicherzustellen, werden Lebens- und Futtermittel auf den Gehalt von unerwünschten Schadstoffen untersucht. Hierzu zählen unter anderem
    • Schwermetalle
    • PCBs und weitere
    • Mykotoxine
    • Acrylamid in Kaffee, verarbeiteten Kartoffelprodukten und Getreideerzeugnissen
    • Bestimmung von prozessbedingter Kontamination von 3-MCPD Fettsäureester

Mehr Informationen zu Kontamination von Lebensmitteln

 

  • Rückstandsanalytik 
    Mithilfe der Rückstandsanalytik wird sichergestellt, dass Lebensmittel und Futtermittel entsprechend rechtlicher Vorschriften keine bzw. nur die zulässigen Höchstwerte von Pflanzenmittelrückständen, wie z.B. Pestizide enthalten. Diese Analysen werden mittels LC-GC (mit verschiedenen Detektionsmodulen) und vorrangig bei pflanzlichen Lebensmittelprodukten (Obst, Gemüse, Honig etc.) durchgeführt.

    Mehr Informationen unter Rückstandsanalytik

Sie benötigen Hilfe?

Kontaktieren Sie unser zentrales Servicecenter.
Wir beraten Sie gern im Chat, per E-Mail unter info@tentamus.com oder telefonisch unter 030 206 038 230

Welche Lebensmittel bedürfen besonderer Aufmerksamkeit?

Lebensmittelanalytik von Fleisch

 

Die Lebensmittelanalytik von Fleischprodukten umfasst die mikrobiologische und chemische Analyse mittels geeigneter, akkreditierter Methoden, sowie die Überprüfung der Etikettierung. Die Anforderungen an Fleisch- und Wurstwaren werden im Hinblick auf die gesetzlichen Vorgaben, sowie die Anforderungen durch GDCH-Kriterien und DGHM-Richtlinien überprüft.

Die Produktpalette in der Fleischwirtschaft ist vielfältig. Doch ganz gleich, in welcher Form Sie Ihr Produkt herstellen: wir bieten Ihnen die Prüfung aller Kategorien von Fleischerzeugnissen an. Angefangen bei den Rohstoffen bis hin zu Trockenprodukten, Kühlprodukten, Tiefkühl- oder Convenience-Ware sorgen wir für Lebensmittelsicherheit.

 

Lebensmittelanalytik von Öl

 

Die gebräuchlichsten chemischen Parameter zur Beurteilung der Frische, Qualität und Lagerfähigkeit von Fetten und Ölen sind klassische Fetteigenschaften wie die Säurezahl, die Peroxidzahl und die Anisidinzahl. Sie werden titrimetrisch bestimmt und können sensorische Auffälligkeiten begründen. Weitere Untersuchungen umfassen Parameter wie z.B. bei 105°C flüchtige Verbindungen oder sortenspezifische Parameter wie die Delta-K-Werte für Olivenöl.

Sensorische Analyse von Speiseöl

Die sensorische Analyse ist einer der Eckpfeiler bei der Bewertung von Speisefetten und -ölen. Anhand von Geruch und Geschmack lassen sich Rückschlüsse auf die biologische Herkunft ziehen. Eindrücke wie z.B. Ranzigkeit geben erste Hinweise auf die Qualität und Haltbarkeit der Produkte.

Wie wird die Echtheit eines Speiseöls bestimmt?

Die Untersuchung der Echtheit von Speisefetten und -ölen erfolgt durch Gaschromatographie, wobei die Konzentrationen des Fettsäuregehaltes bestimmt werden. Deren Zusammensetzung ist charakteristisch für die einzelnen Fette/Öle, so dass eventuelle Beimischungen/Verlängerungen durch Abweichungen erkannt werden können. Diese qualitative Analyse wird auch zur Bestimmung der Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren verwendet, die für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind.

Darüber hinaus kann in der Lebensmittelanalyse die Zusammensetzung von Sterolen, sowie Tocpherolen und Tocotrienolen mittels Gaschromatographie und HPLC ermittelt werden. Diese können weitere Informationen zur Authentizität liefern. Des Weiteren ist auch der Gehalt von Vitamin E relevant.

Rückstände und Verunreinigungen in Speiseölen

Produktionsbedingte Verunreinigungen mit unerwünschten Verbindungen können in Speisefetten, Speiseölen, Ölsaaten, Nüssen und daraus hergestellten Massen auftreten und die Lebensmittelsicherheit gefährden. Dazu gehören Blei, Glycidylester, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe oder Mineralölbestandteile. Auch Rückstände von Pestiziden werden in den genannten Produkten im Rahmen der Qualitätskontrolle in der Lebensmittelanalytik nachgewiesen.

 

Lebensmittelanalytik von Gemüse und  Obst

 

Obst und Gemüse sind ganzjährig bei den Verbrauchern beliebt und erfordern dementsprechend besondere analytische Sorgfalt. Durch den globalen Handel ist es möglich fast jede Obst- und Gemüsesorte täglich und das ganze Jahr in den Supermärkten anzubieten. Verbraucher erwarten neben der ständigen Verfügbarkeit der Produkte natürlich auch deren Frische und Unbedenklichkeit.

Um den Erwartungen der Verbraucher und der Einzelhändler, sowie den gesetzlichen Vorschriften gerecht zu werden, setzen Landwirte eine Reihe von Kontrollmaßnahmen ein. Diese Qualitätskontrollen sollen sicherstellen, dass die Produkte frei von Mängeln, Insekten und Schimmel sind.

Mit unserem ausgedehnten Netzwerk von Auftragslaboren in Europa, Nordamerika, Asien und Israel bieten wir folgende Laboranalysen für Obst und Gemüse an:

  • Freigabe-Analyse (6-12h)
  • Beratung zum regulatorischen Rahmen (MRL, lokale Aktualisierungen)
  • Pestizidanalyse für GLP-/GMP-Studien (Ph. Eur. / USP) & Registrierungszwecke mittels GC, GC-MS, GC-MS/MS und LC-MS/MS
  • Analyse von Polare Pestiziden (z.B. Glyphosat, Chlorat, Perchlorat, TMS, Phosphonsäure, Ethephon, Chlormequat)
  • Untersuchung auf Nitrat mittels HPLC
  • Methodenentwicklung & Validierung unter GMP/GLP-Richtlinien
  • Auswertung der Ergebnisse nach Europäische Spezifikationen für den Einzelhandel

 

Analytik von verarbeiteten Lebensmitteln

 

Im Hinblick auf die Sicherheit und Qualität von verarbeiteten Lebensmitteln ist eine entsprechende Kühlung bei einigen Produkten essentiell. Insbesondere leicht verderbliche Lebensmittel, wie Fleisch und Fleischerzeugnisse oder Fisch sind anfällig für das Wachstum von unerwünschten Mikroorganismen bei nicht ausreichender Kühlung. Lebensmittelhersteller müssen daher bei diesen Produkten regelmäßig mikrobiologische Untersuchungen durchgeführt, um pathogene Keime wie z.B. Listerien, Campylobakter oder Salmonellen nachweisen zu können. Dabei wird auch das Mindesthaltbarkeitsdatums (MHDs) geprüft und entsprechende Verlaufsuntersuchungen durchgeführt.

Richtige und durchgängige Kühlung von Lebensmitteln spielt auch im Online Handel eine wichtige Rolle. Lesen Sie mehr über Lebensmittelonlinehandel mit sicherer Kühlkette gemäß DIN SPEC 91360.

Analytik von Futtermittel (Tierfutter)

 

Auch Futtermittel sind Teil der Lebensmittelkette und tragen zur Lebensmittelsicherheit der Endprodukte bei. Dazu zählen alle von Menschen gehaltenen Tiere (Nutztiere sowie Haustiere oder auch Tiere in Zoos). Entsprechende Futtermittel sind auf die spezifische Tierart zugeschnitten. Zur Gewährleistung der Sicherheit von Mensch und Tier, insbesondere bei landwirtschaftlichen Nutztieren, werden auch Futtermittel und deren Herstellungsprozesse in der Lebensmittelanalytik kontrolliert und überwacht. Dabei ist die Nährstoffzusammensetzung von besonderer Bedeutung, um die Gesundheit, aber auch Leistung der Tiere zu gewährleisten. Je nach Tierart spielen verschiedene Vitamine und Mineralstoffe im Tierfutter eine wichtige Rolle.

Das ordnungsgemäße Inverkehrbringen von Futtermitteln wird in der EU Verordnung 767/2009 geregelt.

Nach den in der Verordnung festgelegten Anforderungen werden die Futtermittel in den Lebens- und Futtermittelanalyse-Laboren der Tentamus Gruppe untersucht. Folgende Analysen und Verfahren werden dabei routinemäßig durchgeführt:

  • Überprüfung der Verkehrsfähigkeit
  • Weender-Analyse als Standardverfahren zur Ermittlung der Inhaltsstoffe von Futtermitteln
  • Mikrobiologische Untersuchungen
  • FEDIAF-Abgleich (Ernährungsrichtlinie für Alleinfuttermittel für Hunde und Katzen)
  • Untersuchung auf unerwünschte Stoffe wie z.B. Pestizide, Mykotoxine, Dioxine

Analytik von Novel Food

 

Novel Food Produkte sind Lebensmittel bzw. Zutaten, die vor dem 15. Mai 1997 in der EU „nicht in nennenswertem Umfang“ für den menschlichen Verzehr verwendet wurden. Dementsprechend gelten Produkte, die nach diesem Datum in der EU auf den Markt gebracht wurden, als neuartig. Sie sind u.a. im EU-Katalog für neuartige Lebensmittel eingetragen. Bevor diese Produkte in der Europäischen Union auf dem Markt verkauft werden dürfen, müssen sie einer Sicherheitsbewertung gem. der Verordnung (EU) Nr. 2015/2283 unterzogen und freigegeben werden.

Die Tentamus Lebensmittellabore prüfen Novel Food Produkte auf dessen Verkehrsfähigkeit und korrekte Kennzeichnung der Verpackung.

Weitere Informationen zum Thema Novel Food finden Sie in unserem Blobeitrag: Was ist Novel Food?

Wasseranalyse

 

Die Anforderungen zur Untersuchung von Trinkwasser (inkl. der Probenahme) sind in der Trinkwasserverordnung (TrinkwV) geregelt und tragen ebenfalls zur Lebensmittelsicherheit bei.

Neben den „klassischen“ Wasserversorgungs- anlagen (z.B. städtische Wasserversorger) sind auch Trinkwasserinstallationen (Hausinstallationen) in öffentlichen Einrichtungen und in Objekten, in denen Trinkwasser zu gewerblichen Zwecken abgegeben wird sowie in Lebensmittelbetrieben, aus denen Wasser für den menschlichen Gebrauch bereitgestellt wird, sowie Kühlturmwasseranlagen Bestandteil der Verordnung und müssen demnach im Rahmen der Eigenkontrolle überprüft werden.

Die Probenentnahme und Wasseranalyse müssen in dafür zugelassenen Laboren durchgeführt werden.

Die Labore für Wasseranalytik der Tentamus Gruppe bieten Ihnen die Analytik des kompletten Spektrums an analysierbaren Mikroorganismen und chemischen Parametern gemäß Trinkwasserverordnung.

Untersuchungen zu Gentechnik (Label „ohne Gentechnik“)

 

Das Siegel „VLOG Lebensmittel ohne Gentechnik“ wird nach dem EG-Gentechnik-Durchführungsgesetz zur Kennzeichnung von Lebensmitteln ohne die „Anwendung gentechnischer Verfahren“ bei der Herstellung erteilt. Der VLOG-Verband (Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e.V.) vergibt die Nutzungslizenzen des Siegels. Betriebe der Futtermittelherstellung und -wirtschaft, Landwirtschaft sowie Lebensmittelverarbeitung und -herstellung können das Siegel beantragen.

Folgende Produktgruppen sind prüfbar:

  • Getreide- und Kartoffelprodukte
  • Fleisch- und Wurstwaren
  • Milchprodukte
  • Eier
  • Getränke

Als unabhängige Kontrollgesellschaft kontrolliert Tentacontrol die Einhaltung der Vorgaben für das Siegel „Ohne Gentechnik“ in Form von Audits vor Ort.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Tentacontrol

Test auf Geschmacksverstärker, Farbstoffe und Zusatzstoffe (EXXX)

 

Zusatzstoffe werden Lebensmitteln aus verschiedenen Gründen eingesetzt. Sie schützen z.B. vor Verderb oder stellen eine gleichbleibende Stabilität und Qualität sicher.

Lebensmittelfarbstoffe gelten als Zusatzstoffe und werden vor allem aus optischen Gründen zum Färben von Lebensmitteln verwendet. Die Zulassung von Farbstoffen bzw. Zusatzstoffen ist in der Verordnung (EG) Nr. 1333/2008 geregelt. Danach sind derzeit etwa 40 Stoffe zugelassen. In den Laboren der Tentamus Gruppe können Lebensmittel mittels HPLC-Verfahren auf den Zusatz von Farbstoffen geprüft werden.

Auch Süßungsmittel in Lebensmitteln können in unseren Laboren mittels HPLC bestimmt werden.

Konservierungsstoffe werden zur Steigerung der Haltbarkeit von Lebensmitteln und Futtermitteln eingesetzt. Qualitative und quantitative Bestimmung von Konservierungsstoffen in den Lebensmittellaboren der Tentamus tragen dazu bei, die gesetzlich geregelten Höchstwerte einzuhalten

Die Kennzeichnung von Zusatzstoffen auf Lebensmitteletiketten erfolgt nach der LMIV (Lebensmittelinformationsverordnung).

Nährwertanalyse

 

Bei kompletten Nährwertanalysen ermitteln unsere Auftragslabore die für die Kennzeichnung relevanten Inhaltsstoffe nach der LMIV mithilfe von chemischen Analysen.

Dazu zählen:

  • Brennwert
  • Gesamtfett
  • Gesättigte Fettsäuren
  • Kohlenhydrate
  • Zucker
  • Eiweiß
  • Salz

Zusätzlich bieten wir folgende Nährwertanalysen an:

  • Big 4, Big 7 und Big 8
  • Fettsäurespektrum
  • Ballaststoffe
  • Mineralstoff- und Vitamingehalte

Unser auf Kennzeichnung spezialisiertes Team unterstützt Sie außerdem bei der Erstellung von korrekten Nährwerttabellen. Mehr dazu erfahren Sie im folgenden Abschnitt.

 

Weitere Informationen zur Nährwertanalytik erhalten Sie auf der Seite Chemische Analysen

Tentamus Service: Deklaration von Lebensmitteln und Futtermitteln

 

Positive Ergebnisse aus der Lebensmittelanalyse allein befähigen ein Produkt nicht zur Verkehrsfähigkeit. Für Lebensmittelhersteller spielt auch die Einhaltung der Kennzeichnungsvorschriften eine zentrale Rolle. Die Etiketten auf den Lebensmitteln bzw. Futtermitteln sind der erste Eindruck beim Kunden und tragen zur Kaufentscheidung bei. Daher ist es umso wichtiger, (neben gesetzlichen Anforderungen) alle relevanten Informationen zur Verfügung stellen.

Bei der Tentamus Group unterstützt ein internationales Team von Experten Ihr Unternehmen bei der korrekten und gesetzeskonformen Deklaration auf der Verpackung. Zudem kann unser Team ebenfalls die korrekte Darstellung Ihres Produktes im Online-Handel überprüfen.

Ein wichtiger und oftmals kritischer Aspekt in der Lebensmittelkennzeichnung sind sog. „Health Claims“. Auch hierbei unterstützt Sie unser Team bei der richtigen Verwendung und kann mithilfe von regelmäßigen Lebensmittelanalysen die Aussagen der Health Claims verifizieren.

Weitere Informationen zur Kennzeichnung finden Sie in den folgenden Blogbeiträgen:

Tentamus Service:  Hygiene und Qualitätssicherung

 

Lebensmittelsicherheit wird nicht nur mit Hilfe von Analysen der Produkte im Labor, sondern auch durch Hygiene im Betrieb sichergestellt. Nach der EU-Verordnung (EG) Nr. 852/2004 ist ein Lebensmittelunternehmer (Produktion, Verarbeitung oder Vertrieb) dazu verpflichtet, Maßnahmen und Konzepte (HACCP) zur betrieblichen Hygiene einzurichten, diese durchzuführen und zu dokumentieren und somit für die Sicherheit der Mitarbeiter, sowie der Lebensmittel und Futtermittel zu sorgen.

Mithilfe unserer erfahrenen und kompetenten Auditoren und Trainer unterstützen wir Sie dabei eine „Gute Herstellungspraxis“ (GHP) in Ihrem Betrieb umzusetzen und auf behördliche Kontrollen vorzubereiten.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Hygine-Beratung (https://www.tentamus.de/services/hygiene-beratung/)

Übersicht der Analytik Labore für Lebensmittel- und Futtermittelanalysen der Tentamus Group in Deutschland

 

Folgende Labore aus der Tentamus Group bieten Lebensmittelanalysen und Futtermittelanalysen in Deutschland an:

 

Kontaktaufnahme und Beratung kann hier zentral erfolgen: info@tentamus.com 030/206038230

Tentamus Labor in Ihrer Nähe