Zoonoseeverordnung-Listerien-bilacon

Änderung der Zoonoseverordnung

Am 29.06.2020 trat die Vierte Verordnung zur Änderung von Vorschriften zur Durchführung des gemeinschaftlichen Lebenmittelhygienerechts in Kraft. In diesem Zuge wurde die Zoonoseverordnung zur Erfassung von Zoonosen und Zoonoserregern geändert.

 

Was sind Zoonosen?

 

Als Zoonosen werden Krankheiten bezeichnet, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Verursacht werden Zoonosen durch Bakterien, Parasiten, Pilze, Prionen oder Viren. Die Übertragung kann durch indirekten Kontakt wie z.B. Lebensmittel oder direkt über z.B. Zecken und Mücken erfolgen. Beispielsweise zählen Salmonellen zu den Zoonosen, welche durch den Konsum tierischer Lebensmittel auf den Menschen übertragen werden können. Weitere Zoonoseerreger in Lebensmitteln sind:

  • Campylobacter
  • Listeria monocytogenes
  • Shigotoxinbildende Escherichia coli (STEC/VTEC/EHEC)
  • Yersenia enterocolitica

 

Was wurde in der Zoonoseverordnung geändert?

 

  • Meldepflichtige Ergebnisse müssen nun unmittelbar nach Kenntnisnahme an die Behörde vorgenommen werden
  • Bei nicht rechtzeitiger Meldung an die Behörde handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit
  • Ab sofort sind ebenfalls die folgenden Analysen meldepflichtig und es müssen Rückstellproben erstellt werden:
    • Listeria monocytogenes in Produktresten von Lebensmitteln oder Schmierwasser in der Käseherstellung
    • Listeria monocytogenes von Umgebungsuntersuchungen von Oberflächen, die mit verzehrfertigen Lebensmitteln in Berührung kommen können z. B. Arbeitsflächen, Rohrleitungssysteme oder Transportbehältnisse

 

Zur Erfüllung der Anforderungen der Zoonose-Verordnung bietet bilacon allen Kunden KOSTENFREI folgende Leistungen:

 

  • Rückstellproben von Lebensmittelproben werden angefertigt und Umfeldproben mit Untersuchung auf Listeria monocytogenes
  • bei positiven Nachweisen von Zoonose-Erregern von Lebensmitteln werden die Rückstellproben drei Monate aufbewahrt
  • bei positiven Nachweisen von Zoonose-Erregern von Lebensmitteln werden die Isolate drei Monate aufbewahrt

 

Kontaktieren Sie jetzt Ihren Ansprechpartner und lassen Sie sich beraten:

Tobias Stapper
tobias.stapper@tentamus.com
+49 30 206 038 370

Source: https://www.bilacon.de/aenderung-zoonoseverordnung-2020/

Tentamus Labor in Ihrer Nähe