1. Home
  2. News
  3. Weiterhin Ethylenoxid-Rückstände in Sesam gefunden

Weiterhin Ethylenoxid-Rückstände in Sesam gefunden

Sesam und Sesamprodukte wurden in jüngster Vergangenheit immer wieder aufgrund von Ethylenoxid-Rückständen vom Markt zurückgerufen. Bei einem kürzlich durchgeführten Test wurden Sesamsaaten und Lebensmittel mit Sesam überprüft und bei vier von 44 Produkten noch immer erhöhte Werte von Ethylenoxid nachgewiesen.

Ethylenoxid ist ein Pflanzenschutzmittel, mit welchem Sesamsamen begast werden, um Bakterien und Pilze abzutöten. Innerhalb der EU ist die Verwendung von Ethylenoxid in Pflanzenschutzmitteln verboten, aber beispielsweise in Indien wird der Wirkstoff häufig verwendet. Laut einer gesundheitlichen Bewertung vom BfR gilt Ethylenoxid als „erbgutverändernd und krebserzeugend“.

Innerhalb der EU gilt laut Verordnung (EG) Nr. 396/2005 ein gesetzlich zugelassener Rückstandshöchstgehalt für Ethylenoxid von 0,05 mg/kg in Sesam.

bilacon prüft Ihre Sesamsamen und andere Sesamprodukte

 

Die bilacon unterstützt Sie bei den Kontrollen Ihrer Produkte hinsichtlich der Analyse auf Ethylenoxid-Rückständen. Wir prüfen Ihre Produkte ebenfalls auf 2-Chlorethanol, dem Umwandlungsprodukt von Ethylenoxid und berechnen die Summer aus beidem. Sie können die Ergebnisse auf Wunsch als Express-Analyse innerhalb von 12 Stunden erhalten.

 

Bei Fragen zu unserem Service, kontaktieren Sie uns gerne. Unser Rückstands-Experte freut sich Ihnen weiter zu helfen.

 

Roy Sperling
roy.sperling@tentamus.com
+49 (0) 30 206 038 320


Quelle: Stiftung Warentest

Source: https://www.bilacon.de/weiterhin-ethylenoxid-in-sesam/

Tentamus Labor in Ihrer Nähe